Projekte

Theaterarbeiten (Auswahl):

Nicht gelistet habe ich 17 Produktionen, bei denen ich in meinem jeweiligen Arbeitsbereich nicht künstlerisch bestimmend war. Also kein Ausdruck von Wertschätzung, sondern nur der Versuch, solche Projekte auszuwählen, die ich als “meine” beschreiben würde.

2021: Zukunft Disco – Gedenken Yellow Sub. Demo-Happening (Gemeinsam mit Max Zeidler und Pascale Martin: Künstlerische Leitung, Technik)

2021: The 2051 Munich Climate Conference (Gemeinsam mit Andreas Kohn: Künstlerische Leitung)

2021: Wir von Angela Guerreiro. Ein Doku-Filmprojekt mit Jugendlichen von der Berufsschule zur Berufsintegration München (Musik)

2020-21: Kopfkino von Henriette F. Schmidt und wechselnden Autor*innen. Online und Live auf dem RODEO 2020 (Musik und Sound) Weiter auf www.kopfkino-podcast.de

2019: Hard Drive von O-Team, Regie A. Beermann und F. Dücker am HochX München, Theater Aalen, Wagenhallen Stuttgart, RODEO 2020, weitere in Planung (Programmierung, Hardware und Musik)

2019: Je sors de nulle part mais d‘un trou obscur von Taigué Ahmed am HochX und der Schwankhalle Bremen (Musik)

2018: Münchner Schichten von wechselnden Autor*innen. Eigene Folge: Die große Freiheit. Wechselnde Orte, HochX, Bayerische Theatertage 2021 (Dramaturgie, Autor, Regie, Teil der Leitung)

2018: Trugschluss #14 – Nach den Regeln der Kunst im Chantall München (Musik)

2018: Waignedeh von Taigué Ahmed am Tanzhaus NRW, Kammerspiele München, Institut Francais N‘djamena. Festivals in Paris, Djibouti, Ouagadougu (Musik)

2017: Warten Warten von Taigué Ahmet, Sarah Israel und Angelika Krautzberger an der Berufsschule für Berufsintegration Balanstraße und im HochX (Musikalische Leitung)

2016: Stadtkernbohrung auf dem RODEO 2016. Drei Performances über Kunstgeschichte im Öffentlichen Raum und online auf www.stadtkernbohrung.de (Projektleitung)

2016: 24hDrama – Ein Schreib- und Inszenierungswettlauf gegen die Zeit am Theater Konstanz (Regie zu Mehdi Mouradpours Mumien)

2015: Cassidy an der Schauburg München im Rahmen des Spielart Festivals (Regie und Text) – Shortlist des Stückemarkts des Berliner Theatertreffens.

2015: Corporate Bohème von O-Team, Schauspielhaus Ost Stuttgart (Musik, Perfomance)

2015: Klipp/Klapp Sigrid Behrens von Barbara Balsei & Benno Heisel, Pathos Theater München (Musik, Performance)

2015: Café Stefanie von O-Team, geheimer Ort München (Musik, Performance)

2015: Utopoly – ein Spiel mit möglichen Welten von Fake[to]Pretend am Oldenburgischen Staatstheater in Kooperation mit Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Leitungsteam)

2014: Radikal. Monument der Verwesung von Fake[to]Pretend (Regie: Tobias Ginsburg) im i-Camp München. (Dramaturgie und Musik)

2014: Die großen Utopien sind zurück! von Fake[to] Pretend im Gasteig München (Konzept, Darsteller und Leitung)

2014: Mycel – Akt I von Gabriel Hahn und Benedikt Brachtel im Maximiliansforum München (Musiker und Performer)

2014: Time – Metamorphose der Zeit von Nabil Henid im Gasteig und i-camp München (Musik und Darsteller)

2014: Artefakt von Fake[to]Pretend im Rationaltheater München. Eingeladen auf das Rodeo-Festival München und das Figurentheaterfestival München. (Text, Musik, Darsteller und Leitung)

2013: Die nötige Komödie von Fake[to]Pretend im Rationaltheater München (Musik, Text und Darsteller)

2012: Tabu! Ein deutsches Gesellschaftsspiel von Fake[to]Pretend am Pathos Transport Theater München – Festival für performative Befindlichkeiten (Musik und Darsteller)

2012: Alienation von Fake[to]Pretend an der SchauBurg München in Kooperation mit der Bayerischen Theaterakademie (Regie und Text)

2011: Malinche – ein Herrenabend! von Fake[to]Pretend an der Bayerischen Theaterakademie München (Reihe EigenArten). Gastspiele in Salzburg (young actors week), St. Petersburg (21st Century Theater Festival), Nürnberg (Lateinamerikatage), München (Jahrestagung der Dramaturgischen Gesellschaft), Nürnberg (Bayerische Theatertage 2013) und Heroldsberg (Lateinamerikatage) – (Musik, Darsteller & Text)

2010: Dealer’s Chioce von P. Marber & Etchings von J. Huntrods – University of Leeds (Licht- und Sounddesign)

2009: Wie es euch gefällt von W. Shakespeare (Regie: Mario Andersen) an der Theaterakademie August Everding (Dramaturgie)

2009: Der nackte Wahnsinn von M. Frayn (Regie: Stefan Frey) an der Studiobühne der LMU (Dramaturgie)

2008: Othello von W. Shakespeare im Bürgerhaus Pullach (Regie und Übersetzung)

2006: Die Zauberflöte von W.A. Mozart im Bürgerhaus Pullach (Regie)

Davor viel Straßen-, Impro-, Schultheater, usw.